Über uns

Öffnungszeiten im September: täglich 17-21.30 Montag, den 25.09. bleibt der Ofen dunkel!

Das Team-Paar vom Steinofen-Backhaus

Stephanie und Roland Koos
Inhaber des Steinofen-Backhaus im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen – Roland und Stephanie Koos

Roland -
eigentlich bin ich Seemann

Eigentlich bin ich seit 1969 Seemann von Beruf und alle Weltmeere waren für mich so, wie jede europäische Autobahn für Truckfahrer das berufliche zu Hause. Ich wurde im Ostseebad Göhren geboren und bin auf Schiffen der Handelsmarine Rostock über die Weltmeere gefahren. 1991 habe ich dann in meinem Heimathafen, welcher auch mein Geburtsort ist, für immer den Anker gelegt. Ich hätte überall auf dieser Welt vom Schiff absteigen und an einem anderen Ort bleiben können, aber es zog mich immer zurück auf meine Heimatinsel Rügen.

Geschichte des Steinofen-Backhaus im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen – Seefahrer Roland Koos

Stephanie -
wollte auch zur See

Stephanie reiste Ende der 70er Jahre von Thüringen an die Ostseeküste, um zur See zu fahren. Es war tiefste DDR-Zeit und die Chancen standen 1:100. Natürlich durfte sie nicht auf See! Plan B sah vor, wenn Seefahrt abgelehnt, dann muss der Partner ein Seemann sein und dieser Plan glückte! Sie traf mich, Roland Koos, seit 1969 Seemann von Beruf.

Unsere Vision

1991 hörte ich mit der Seefahrt nach 22 sehr leidenschaftlichen Jahren als Schiffstechniker auf. Die Bedingungen bei der Deutfracht Seereederei waren nach der Wende schlagartig andere geworden und an Land begann sich Neues zu entwickeln, Neues zu entstehen.

Stephanie und ich waren für das Neue offen und entschlossen, beim Neuaufbau in unserer Ferienregion – Insel Rügen – teilzunehmen. Wir zögerten nicht und bauten ein kleines, neues Hotel mit Fördermitteln und Bankkrediten. Es gab bereits Hotels, aus DDR-Bestand und welche, die im Jahr der Wende eröffnet wurden, aber, der erste Hotelneubau nach der Wende auf Rügen wurde 1992 durch uns erschaffen. Dieser Schritt ermöglichte mir, bei meiner Familie zu sein und unser junges Unternehmen „Hotel“ mit zu gestalten.

Hotel Albatros im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen - Familie Koos

Unsere Familiengeschichte war durch die Seefahrt über Generationen geprägt. Diese Geschichte durchzog unsere Hotelphilosophie und die regionale Küche war Leitfaden in unserem Restaurant. Viele Gäste strömten aus den verschiedensten Regionen zu uns und nahmen unsere Gastfreundschaft begeistert an, so auch Herr Michel, ein Unternehmer und Berater.

Mit Herrn Michel kam erneut Veränderung in unser Leben. Er stellte uns 1993 sein Franchise-Konzept „Pizza-Backhaus“ vor. Ich reiste daraufhin nach Erfurt, um das Konzept Live zu betrachten und fing im wahrsten Sinn des Wortes „Feuer“! 1994 war das Konzept umgesetzt und in der Poststraße 13 eröffneten wir das „Pizza-Backhaus“. Wir hatten die Vision, für Familien, für Jugendliche, Einwohner und Gäste von Göhren und Umgebung ein Erlebnis zu schaffen.

Alter Standort des Pizzabackhaus im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen

Auch Hindernisse gehören zum Leben!

Nachdem wir 2001 unseren 18jährigen Sohn durch einen Autounfall verloren haben, haben wir unser Leben neu überdenken müssen. Wir entschieden gemeinsam mit unserer Tochter, das Hotel zu verkaufen. Es war ein schwerer, aber entscheidender Schritt für uns alle. Wir entschieden uns für das Backhaus. Wir verlängerten 2004 den Franchisevertrag nicht. Wir durften nicht mehr den vom Franchisegeber geschützten Namen „Pizza-Backhaus“ tragen.

Wir reagierten schnell und seitdem nennt sich unser Unternehmen „Steinofen-Backhaus“ und wir sind unsere eigenen Regisseure geworden. Wir sind Herrn Michel sehr sehr dankbar, denn ohne ihn wären wir nicht da, wo wir heute sind.

2013 flatterte uns nach 19 Jahren die Kündigung der Räumlichkeiten ins Haus und 2014 beendeten wir am 31.August bei schon teilweise abgerissenem Dach die Ära „Pizza-Backhaus/Steinofen-Backhaus“ in der Poststraße 13.

Das alles WAR – das HEUTE zählt!

Eigentlich hatten wir mit der Kündigung auch das Ende unseres Unternehmens gesehen. Wir hatten schon Bewerbungen als Hausmeisterehepaar versandt und eigentlich schon eine Zusage im Raum Hamburg, als sich das Blatt wendete. Der norddeutsche Rundfunk besuchte uns in der Poststraße und sendete eine Botschaft in die Region, der Bürgermeister Herr Pester kam zu uns UND, es wurde kommuniziert und eine Lösung gefunden. Unser neuer Vermieter sagte uns die Räumlichkeiten in der Strandstraße 13 zu, die Ämter gaben grünes Licht und alle Handwerker gaben ihr Bestes. Wir schlossen am 31.08.2014 für immer die Tür in der Poststraße 6 und öffneten am 02.10.2014 die Tür für…..?

Diese Zeitperiode kennen wir nicht. Wir haben keine Kristallkugel, um in die Zukunft zu blicken, aber, wenn wir gesund und fit bleiben, so wird es ein Weilchen noch sein.

Altes Pizzabackhaus im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen
Neuer Standort des Steinofen-Backhaus im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen

Was war uns daran so wichtig?

Ein Steinbackofen wie in Max und Moritz von Wilhelm Busch hat uns genauso beflügelt wie ein unvergleichliches Genusserlebnis mit Buchenholzaroma. Nur das alleine reicht nicht aus. Auch eine gesunde Unternehmenskultur, Ethik, Ehrlichkeit, Loyalität, Achtung und Würde sind unentbehrlich beim Aufbau eines Unternehmens. Durch ständige Weiterbildung formt sich dann das Unternehmen und öffnet sich für immer wieder neue Ideen. Der Weg für eine glasklare Positionierung am Markt war höchstes Ziel.

Unsere Stammgäste und unsere heimischen Kunden beflügelten uns, auch auf regionale Angebote zu setzen, Produkte zu erschaffen, die unvergesslich werden und in der touristischen Szene Fuß fassen. Wir kreierten die Rügener Bernstein-Pizza und unsere Mönchguter Pizza-Köstlichkeiten. Für Ernährungsbewusste haben wir eine Teigrezeptur aus Dinkelvollkornmehl erschaffen und die ersten Schritte, für Menschen mit Glutenunverträglichkeit eine entsprechende Teigrezeptur zu entwickeln sind in Arbeit. Wir setzen auf Frische und gleichbleibende Qualität.